Eizellreserve

Eizellen werden im Gegensatz zu Samenzellen nicht produziert. Jede Frau hat von Geburt an eine gewisse Eizellreserve, die sie im Laufe Ihres Lebens verbraucht.

Die Eizellanzahl läßt sich mittels Bestimmung zweier Hormone und einer Ultraschalluntersuchung abschätzen:

AMH (Anti-Müller-Hormon)
Es wird von Zellen produziert, die die im Eierstock ruhenden Eizellen umgeben. Es ist der wichtigste Marker der Eier-stockreserve.

FSH (Follikel-Stimulierende Hormon)
Es wird in der Hirnanhangsdrüse produziert und bewirkt die Reifung der Eibläschen. FSH ist ein Marker der Eizellreserve. Ein hoher Wert kann auf ein vorzeitiges Versagen der Eierstöcke hindeuten.

Ultraschall
Ergänzend können die am Anfang des Zyklus vorhandenen Mini-Eibläschen (antrale Follikel) gezählt werden (AFC = Antraler Follikel Count). Ein sehr niedriger Wert ist ungünstig.

POF Syndrom (Premature Ovarian Failure)
Ist die Eizellreserve erschöpft, spricht man von einem vorzeitigen Versagen der Eierstöcke vor den Wechseljahren (POF Syndrom).

Hormone

Folgende Hormone spielen unter anderem bei der Beurteilung des Menstruationszyklus eine Rolle:

Östradiol
Es wird im heranreifenden Eibläschen produziert und hat eine Vielzahl an Funktionen. Es stimuliert unter anderem das Wachstum der Gebärmutterschleimhaut. Je grösser das Ei-bläschen während seiner Entwicklung heranwächst, um so mehr wird dieses Hormon in das Blut ausgeschüttet.

Progesteron
Es wird in der zweiten Hälfte des Zyklus produziert und bereitet die Schleimhaut auf die Einnistung vor. Fällt es ab, kommt es zur Menstruationsblutung.

FSH (Follikel-Stimulierende Hormon)
Es wird in der Hirnanhangsdrüse produziert und bewirkt die Reifung der Eibläschen. FSH ist ein Marker der Eizellreserve. Ein hoher Wert kann auf ein vorzeitiges Versagen der Eierstöcke hindeuten.

AMH (Anti-Müller-Hormon)
Es wird von Zellen produziert, die die im Eierstock ruhenden Eizellen umgeben. Es ist der wichtigste Marker der Eier-stockreserve. Ein niedriger Wert (<1 µg/l) weist auf ein POF Syndrom hin.

Eizellreserve und Hormone
Eizellreserve und Hormone